In Österreich gibt es 5 wichtige Telefonnummern, die jeder Bürger kennen sollte:

Prägen Sie sich die Notrufnummern der Rettungsorganisationen gut ein.

Notrufe sind kostenlos - sowohl aus der Telefonzelle als auch vom Handy aus. Sie brauchen in Telefonzellen keine Münzen, sondern nur den Hörer abzuheben und zu wählen. Bei Handys - auch ohne eingelegter SIM-Karte - funktioniert der Notruf ebenfalls.

Fakten zum Euronotruf

•Der Euronotruf sollte nur im europäischen Ausland oder vom Handy getätigt werden
•Wählt man den Euronotruf 112 in Österreich, gelangt man hierzulande zur Sicherheitsexekutive, die je nach Notfall die zuständige Organisation alarmiert
•Der Euronotruf ist österreichweit ohne SIM-Karte erreichbar, es ist jedoch kein Rückruf möglich

Der Euronotruf am Handy

Der Euronotruf ist ohne PIN-Code Eingabe möglich. Wenn das Mobiltelefon keinen Empfang im eigenen Netz hat, wird automatisch über ein fremdes Netz vermittelt. Diese Notrufe haben Priorität und können nötigenfalls eine andere Verbindung trennen.

Was ist bei einem Notruf zu beachten?

Wichtig beim Absenden eines Notrufs sind die fünf W's. Um Ihnen die richtige Hilfe schicken zu können, muss der Diensthabende in der Leitstelle wichtige Informationen von Ihnen erhalten.

Wo ist es passiert?

Geben Sie den Ort, an dem die Hilfe benötigt wird, so genau wie möglich an. (Straße, Hausnummer, Ortsteil, ...). Je genauer die Ortsangabe ist, desto schneller finden die Rettungskräfte den Einsatzort.

Was ist passiert?

Beschreiben Sie das Ereignis so kurz wie möglich aber so genau wie nötig: z.B.: Feuer, bewusstlose Person, Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen, Gefahrgutunfall.

Wieviele verletzte Personen?

Beschreiben Sie genau wie viele Verletzte zu versorgen sind und welche Art der Verletzungen vorliegen. Sind Personen eingeklemmt?

Wer meldet das Ereignis?

Nennen Sie bitte Ihren Namen und Ihre Telefonnummer für eventuelle Rückfragen. Bleiben Sie - wenn möglich - in Reichweite des Telefons.

Warten auf Rückfragen?

Beenden Sie Ihren Anruf erst, wenn der Diensthabende der Leitstelle keine weiteren Fragen hat. Ungenaue oder vergessene Angaben können zu erheblichen Zeitverzögerungen der Erstversorgung führen.

Scheuen Sie nicht davor, auch im Zweifelsfall die Feuerwehr zu rufen. Der oder die Menschen, welche rasche Hilfe benötigen, werden es Ihnen danken !
Was passiert wenn ich die Feuerwehr umsonst gerufen habe?  
Gar nichts!

Handeln Sie nach dem Grundsatz "im Zweifelsfall anrufen". Es gilt für uns das Motto "lieber einmal umsonst ausgefahren, als einmal zu wenig oder zu spät". Oft verstreichen wertvolle Minuten, ja sogar Stunden wenn Passanten oder Zeugen keinen Notruf absetzen, weil sie sich nicht sicher sind. Auch der falsche Gedanke "es wird schon jemand anderer anrufen" könnte einem in Not geratenen Menschen, der rasche Hilfe braucht, zum Verhängnis werden. Schon morgen könnten Sie unverschuldet in Not geraten und auf die Courage eines anderen Mitmenschen angewiesen sein. Es ist kein Problem, wenn der Notruf schon gemeldet wurde. Der Leitstellendisponent wird Ihnen mitteilen, dass das Ereignis schon bekannt ist und sich bei Ihnen für den Anruf bedanken.

Böswillige und falsche Alarmmeldungen sowie absichtliche Irreführungen sind jedoch keine Kavaliersdelikte, werden polizeilich verfolgt und geahndet!

Weitere wichtige Notrufnummern in Österreich

Allgemeine Notrufnummern:

Wasserrettung ...............................................130
Ärztenotdienst.................................................141
Gasgebrechen................................................128
Telefonseelsorge............................................142
Rat auf Draht - Psychologischer Notdienst.....147
Vergiftungsinformationszentrale......................01 406 43 43

Notruf für hörbehinderte Menschen:

Der Fax-Notruf und der SMS-Notruf ist im Wesentlichen für Gehörlose gedacht. Da diese das normale Telefon für den Notruf nicht verwenden können, wurden entsprechende Fax-Nummern und SMS-Dienste für Notrufe eingerichtet.

per Fax oder SMS..........0800 133 133  

Autofahrerclubs / Pannendienst:

ARBÖ.........123
ÖAMTC......120

Unwetterwarnung

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Alarmplan

Alarmplan

Zum Seitenanfang